(Dieser Artikel wurde aus einem Facebookbeitrag erstellt)

„Carina – was hast du nächstes Jahr eigentlich vor, bei dir scheint sich ja einiges zu verändern?“ – Diese Frage erhielt ich ziemlich oft in den letzten Wochen und nun möchte ich ein bisschen Licht ins Dunkle bringen.

Das Foto dieses Beitrags war für mich der Beginn einer neuen Ära – als Fotograf und als Person. „Bosnia’s untamed heart“ war der Startschuss für mein langjähriges Zukunftsprojekt, das sich vollständig um Wildpferde drehen soll. Die Serie wurde u.a. bei National Geographic, Adobe und weather.com gefeatured. Dieses Foto, das ich „Tenderness“ getauft habe, und natürlich alle weiteren Werke der Serie sind als Fine Art Print erhältlich. Aber was meine ich eigentlich damit, dass diese Serie mein Leben verändert hat? Nachdem ich sehr viele Jahre damit verbracht habe, mein Herz, meine Fähigkeiten und Energie in die Arbeit für Pferde zu stecken, ist es Zeit geworden, ein neues Kapital aufzuschlagen. Momentan kämpfe ich noch mit der ein oder anderen Komfortzone, aber Ende des Jahres kann ich hoffentlich etwas präziser werden, wenn die ersten Flüge gebucht wurden. Lasst uns jedoch darüber reden, was momentan ständig in meinem Kopf vorgeht.
Die Welt zerfällt. Ihre Oberfläche und Tierwelt verschwindet zusehends unter einer Decke aus Hass, Zerstörung und menschlichem Egoismus. Und währenddessen sitze ich meistens in einer Blumenwiese und halte meine Kamera auf ein glänzend rausgeputztes Pferd, das ein perfektes Leben führen darf – ein so schönes Leben, wie es vielen Menschen auf dieser Welt verwehrt sein mag. Entschuldigt meinen Sarkasmus an dieser Stelle, aber von Jahr zu Jahr macht sich das Gefühl in mir breiter, das ich meine Zeit vergeude und meine Fähigkeiten so viel besser einsetzen könnte, als nur Oberflächlichkeiten zu erschaffen. Ich weiß, dass meine Arbeit einen Wert hat und ich vielen Menschen eine große Freude damit mache – aber was ist mit mir? Versteht mich nicht falsch – für eine lange Zeit hat diese Art der Fotografie mein Herz zum singen gebracht, aber irgendwann muss man sich entscheiden, ob dies für die eigene Seele genug ist. Für mich ist es das nicht.
[pullquote width=“300″ float=“left“]Das sind Dinge, die man begreift oder nicht begreift. Vielleicht braucht man ein brennendes Herz, um sie zu verstehen.[/pullquote]Es ist klar, dass ich mich dem Zauber nicht vollständig entziehen kann, den Pferde auf mich gelegt haben, als ich noch ein kleines Kind war. Ich werde mich niemals davon befreien können und möchte dies auch nicht. Ich möchte lediglich meine Sichtweise verändern und dem Perfektionismus abdanken. 2017 wird es darum gehen, neue Seiten an diesen Kreaturen zu entdecken, aber auch mal Abstand von ihnen zu nehmen und euch andere Tiere aus meiner Sichtweise zu zeigen. All das möchte ich mit euch gemeinsam erleben – falls ihr das überhaupt wollt.
Im neuen Jahr geht das Abenteuer richtig los. Ich gebe euch schon mal einen kleinen Hinweis, wohin es für mich u.a. gehen wird: Die Nationalhymne lautet „Land of the Brave“ und passt so wunderbar zu diesem Neustart.
Aus diesem Grund wird es bald einige Umstrukturierungen geben. Beispielsweise habe ich mich dazu entschlossen, in dem nächsten Jahr nur noch eine feste Anzahl an Terminen für private Fotoshootings zu verteilen, um genug Platz für Neues zu schaffen. Manchmal muss man seinem eigenen Leben einfach einen Vertrauensvorschuss erteilen.
Seht diese Nachricht als Erinnerung daran, das wir alle Entscheidungen dazu nutzen sollten, das eigene Leben nach unseren Vorstellungen zu formen und wir immer die Möglichkeit haben, uns selbst neu zu erschaffen.
Und keine Sorge – im neuen Jahr habe ich mir außerdem vorgenommen, mich in kürzeren Texten zu üben ;)
(EDIT: Der letzte Satz hat in den Kommentaren für Empörung gesorgt – und damit habe ich ihn gestrichen)

 

Liebste Grüße,
deine

Share:
Written by Carina Maiwald
Carina hat vor einiger Zeit ihr Herz verloren. Erst an Pferde, dann an die Fotografie. Ihre dritte Leidenschaft, das Reisen, fügt alles zu ihrer persönlichen Definition eines selbstbestimmten Leben zusammen. Ihre Fotografien sind preisgekrönt und erscheinen international in verschiedenen Medien, u.a. National Geographic und CNN. Im Jahr 2016 wurde sie gleich Zwei mal unter die "Top 10 Pferdefotografen weltweit" gewählt. Auf diesem Blog teilt Carina nicht nur ihre Texte und Fotos - sondern vor allem ihre Erfahrungen und Gedanken. Eine ausführliche Beschreibung findest du hier auf der "Über Carina"-Seite.